Zum 3. Advent... Ein Adventskalendertürchen für Euch:

 

Heute möchte ich Euch zum 3. Advent ein kleines Adventskalendertürchen schenken... 

Öffne mich!
Öffne mich!

mit dem wunderschönen Lied "Koppången" (Text Py Bäckman – Musik Pererik Moraeus] dahinter, hier gesungen von meiner liebsten schwedischen Sängerin Helen Sjöholm, das mir jedes Mal wieder Gänsehaut und Tränen in den Augen beschert...

 

Da die meisten unter Euch wahrscheinlich kein Schwedisch können, versuche ich hier mal eine kleine, unvollkommene Übersetzung ins Deutsche, die hoffentlich ein bisschen die Aussage und Stimmung des Liedes wiedergibt:

 

Es ist ruhig und friedlich hier

nun da sich der Erdboden weiß gefärbt hat

Von der kleinen Kirche im Tal

hört man den Gesang bis zu mir.

Ich bin am Wegrand stehengeblieben

um mich eine Weile auszuruhen

und werde gefangen in dem Grenzland

das die Nacht und den Tag vereint.

Und ein Schein von den Kerzen

aus den gebogenen Kirchenfenstern

hat die Seelen vereint

die hier mit uns in der Zeit sind.

Und ich weiß, dass die, die uns verlassen haben

verstanden haben, dass wir

wie flackernde Kerzen sind so lange wir hier sind.

 

Dort zwischen glitzernden Sternen

von denen einer nach dem anderen verbleicht

kommt das Leben ganz nah

wie eine flüchtige Erkenntnis der Wahrheit.

Wir sind gefangen in der Zeit

wie ein Abdruck einer Hand

an einem rostigen alten Fenster

an dem der Zahn der Zeit genagt hat.

Eine Sekunde lang bin ich ewig

und dann weiß ich nichts mehr

nur noch, dass ich genauso voll lebe wie jemand anderes

Ich bin hier, und mitten auf einem gefrorenen Weg

gibt es doch Wärme

nun, da der Schnee angefangen hat zu fallen

und der Himmel grau wird.

 

Es gibt auch noch eine englische Fassung von Anne Sofie von Otter, die ich auf CD habe, aber auf youtube leider nicht finde... Bei ihr kommt sowohl in der schwedischen als auch in der englischen Fassung eine dritte Strophe vor, die sich direkt auf den Advent bezieht. In dem Video gibt es aber auch recht schöne Bilder, die die Stimmung und Inhalte des Liedes wunderbar einfangen bzw. wiedergeben.

 

Der Text der dritten Strophe auf schwedisch und frei übersetzt lautet:

 

Här är stillhet och tystnad

nu när psalmen klingat ut.

Men jag bär de gamla orden i mitt hjärta som förut.

Och jag sjunger för himlen

kanske någon mer hör på.

"Hosianna i höjden"

sen så börjar jag att gå.

Och jag går till de andra

jag vill känna julens frid

jag vill tro att han föddes

och finns med oss här i tiden.

Det är jul och det finns ett barn i mig

som vill tro att det hänt

och som tänder ett ljus varje söndag i advent.

 

****************************************************************

 

Es ist ruhig und friedlich hier

nun, da der Psalmgesang verklungen ist.

Aber ich höre die alten Worte

in meinem Herzen wie zuvor.

Und ich singe für den Himmel

vielleicht hört noch jemand zu

"Hosianna in der Höhe"

dann beginne ich zu gehen.

Und ich gehe zu den anderen,

ich will den Frieden der Weihnacht spüren

ich will glauben, dass er geboren wurde

und mit uns hier in der Zeit ist.

Es ist Weihnacht,

und da ist ein Kind in mir

das glauben will,

dass es wahr ist

und das eine Kerze anzündet

an jedem Sonntag im Advent.

 

Ich hoffe, Ihr habt auch so ein Kind in Eurem Inneren, das glauben und stauenen kann und für das Ihr jeden Sonntag im Advent eine Kerze anzündet, so wie wir heute:

Drei Kerzen brennen nun...
Drei Kerzen brennen nun...

  

Habt einen friedlichen, kerzenleuchtenden 3. Advent.

 

Ganz liebe Grüße,

Eure Jennifer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0