Zeit des Wandels...

Nun ist die Tag-und-Nacht-Gleiche vollzogen, gestern hatten wir ja Frühlingsanfang, das heißt astronomisch gesehen, dass an diesem Tag der lichte Tag und die dunkle Nacht gleich lang sind. Ab nun werden die Tage immer noch länger und heller bis zur Sommersonnenwende um den 21. Juni, wo sich dann alles wieder zurückkehrt, die Sonnenzeit und damit die Tageshelligkeit und -länge, das Pflanzenwachstum usw., und an dem wir bzw. unsere (nord-)europäischen Nachbarn Johanni, Midsommar, Sankt-Hans-Aften oder was auch immer feiern. ;-)

 

Und heute ist er nun auch endlich hier bei uns in Norddeutschland voll und ganz eingekehrt, wie es scheint, der warme, lichte, helle, vogelzwitschernde, sonnenwärmende Frühling! :-)

 

Heute morgen habe ich mit meinem Kleinen einen wunderschönen Frühlingsspaziergang gemacht... Es ist ein Tag des Wandels in mehrerer Hinsicht: Erstens hat er mit fast genau 1 3/4 Jahren heute nacht das allerste Mal komplett durchgeschlafen, ohne bei mir zu trinken (von kurz nach 20h bis kurz vor 7h!) UND es scheint der erste richtig schön warme, sonnige Frühlingstag zu werden, was hat die Sonne auf einmal für eine Kraft! Ich möchte Euch davon ein paar Fotogrüße schicken, davon und von den Bemühungen zwei kleiner Gärtner vor knapp zwei Wochen, als sie im Hochbeet Möhren und Zwiebel sähten/setzten.

Beim Möhrensähen
Beim Möhrensähen
Mein Großer setzt eine Zwiebel
Mein Großer setzt eine Zwiebel
Helfer im Beet
Helfer im Beet
Und so sieht die Zwiebel von oben knapp zwei Wochen später aus
Und so sieht die Zwiebel von oben knapp zwei Wochen später aus

Nun die Bilder vom Frühlings-Spaziergang heute morgen:

Dunst liegt über den Feldern... der Begleiter des Wandels...
Dunst liegt über den Feldern... der Begleiter des Wandels...
Warten auf Kundschaft
Warten auf Kundschaft
Da ist ja schon jemand!
Da ist ja schon jemand!

Allen, die kleine Kinder haben, möchte ich übrigens - falls Ihr sie noch nicht kennt - die CD mit "Rolfs Vogelhochzeit" von Rolf Zuckowski ans Herz legen, die auf total niedliche Weise in Liedern mit kurzen gesprochenen Texten dazwischen davon erzählt, wie ein Vogelmännchen und ein Vogelweibchen sich kennenlernen, sich verlieben, tanzen, Hochzeit feiern, einen gemeinsamen Baum beziehen, dann Eier legen, ein Vogelbaby bekommen, wie es groß wird und schließlich selber in die Welt hinaus fliegt und auf Partnersuche geht... Auch gut um eine erste Ahnung davon zu bekommen, wo denn die Babies herkommen... ;-)

Taunasse Stiefel
Taunasse Stiefel
Knospen am Apfelbaum (oder war's der Birnbaum?)
Knospen am Apfelbaum (oder war's der Birnbaum?)

Jetzt blüht's endlich auch in unserem Garten:

Kleiner Mann beim Schaukeln
Kleiner Mann beim Schaukeln

Dies ist übrigens die neue Zwergenstrickmütze aus dem neue Biobaumwollgarn, die inzwischen auch noch in rosa für die kleine Freundin und in grün für den großen Bruder entstanden ist. Ansonsten habe ich gerade 3 Häkelblütenquadrate (von 30, bei meiner wenigen Zeit und langsamem Tempo kann das noch dauern... ;-) ich habe aber Hoffnung, dass er noch im Frühjahr fertig wird)  für einen Schaul aus Mohair-Seiden-Garn für mich fertig und eine grüne Nickijacke für den Puppenjungen Emil meines Großen.

 

Bilder von allem folgen bald!

 

In den letzten Wochen war ich etwas schreibunlustig, auch, weil ich unsicher bin, ob hier überhaupt jemand regelmäßig mitliest. Falls da jemand ist, meldet Euch doch bitte mal bei mir, damit ich ein Feedback habe, denn ein Blog ohne Leser ist natürlich traurig.

 

Ich wünsche allen einen wunderschönen Frühlingstag,

sonnige Frühlingsgrüße,

Jennifer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0