Willkommen November...

Täglich ziehen Schwärme von Wildgänsen laut schnatternd über unser Haus zu ihren Sammelplätzen auf den leeren Stoppelfeldern....
Täglich ziehen Schwärme von Wildgänsen laut schnatternd über unser Haus zu ihren Sammelplätzen auf den leeren Stoppelfeldern....

Nun ist der November da, und wir haben den ersten Frost schon hinter uns. Hier oben im Norden gab es zum Gllück noch keinen Schnee, aber Frost bis knapp -5°C, der meinen noch so wunderschön blühenden Herbstastern und Rosen leider ziemlich zugesetzt hat. Der Oktober war ziemlich ausgefüllt mit Krankheiten auf diversen Ebenen bei beiden Eltern des Hauses, so dass wir nun hoffen, dass der November besser wird. Mögen sich auch die Kinder "halten". 

 

Ich werde die nächsten zwei Wochen verrsuchen, neben meinen Aufträgen noch etwas für den Martinsmarkt am Sonnabend, den 17. November, in der Waldorfschule in Stade vorzubereiten. Trotzdem wird mein Stand bei weitem nicht so gut gefüllt sein wie letztes Jahr, was mich natürlich auch sehr freut, denn seit dem Sommer ist die Auftragslage endlich besser.

 

Ich hoffe, es wird wieder so ein ruhiger, nebelverhangener November wie im letzten Jahr, in dem ich so wunderschöne Fotos machen konnte. Die Farben haben natürlich durch den frühen Frost schon ziemlich gelitten. Wer nochmal schauen mag, hier war der alte Beitrag...

 

Bis bald mit einem neuen Puppenmädchen, zum ersten Mal seit langer Zeit ein Gliederpüppchen in gut 30cm-Größe.

 

Alles Liebe,

Eure Jenny

Kommentar schreiben

Kommentare: 0