Puppennähkurs, unsere Herbstwoche und Bücher zum Frieden für dunkle Herbstabende

In der vergangenen Woche war ganz viel los - am Samstag hatte ich eine Puppenkursteilnehmerin in meiner Werkstatt zu Gast. Sie brachte schon Puppennäherfahrung mit, die wir nur etwas wiederbeleben mussten. So haben wir einen Kopf "geboren" und ich habe sie mit Tips für das restliche Nähen des Körpers einer Gliederpuppe versorgt. Danke für den schönen Kurs, liebe Imke!

Danach  konnten die Kinder und ich noch einmal intensiv Herbststimmung tanken - in Form von Kastanien sammeln, noch einmal Äpfel ernten beim Appelhoff, unserer dörflichen Streuobstwiese, daraus Apfelmus kochen, Waffeln backen unter freiem Himmel... Aus den Kastanien wurde Waschmittel für Puppenkleidung (nach einer Idee von Caro von Naturkinder). Und die ebenfalls gesammelten Walnüssen werden erst einmal getrocknet und dann wohl in diverse Obstsalate wandern - und einen neuen Brotteig möchte ich auch ausprobieren, in den ich ein paar Walnüsse einbacken möchte... Außerdem haben wir noch hübsche Figuren trockengefilzt (eine Anleitung gibt's hier bei Frau Frieda) und ich habe Loops für die Kinder genäht. Es war also eine aktive Woche. ;-)

Erster Versuch...
Erster Versuch...

Die Loops fanden gerade noch ein Lückchen im Zeitplan, neben meinen aktuellen Puppenaufträgen. Es ist aber auch noch für jeden meiner Jungs ein neues Shirt geplant. Aber die Loops gehen ja so schön schnell! Und die niedrigen Temperaturen (wir hatten quasi einen richtigen Wintereinbruch mit morgendlichem Frost und tagsüber Temperaturen bis max. 6°C und Regen) erforderten dringend Maßnahmen für warme Hälse, zumal die Winterschlupfmützen noch vehement abgelehnt wurden...


Vielleicht waren ja bei dieser Aktivitätensammlung für Euch und Eure Kinder auch ein paar schöne Ideen dabei?

Für die kommenden, langen dunklen Herbstabende (in einer Woche werden ja schon die Uhren umgestellt!) möchte ich Euch noch etwas ans Herz legen: Aufgrund der aktuellen Flüchtlingssituation (was für ein Wort) habe ich nach geeigneten Büchern gesucht, um den Kindern ein besseres Verständnis für die Nöte der Menschen vermitteln zu können und habe die Seite "Frieden-Fragen" gefunden. Die Büchertips dort sind nach Altersgruppen sortiert.


Bisher bestellt habe ich Varenka - es handelt von einer russischen Witwe, die allein in den weiten Wäldern Russlands lebt und Menschen bei sich aufnimmt, die vor dem immer näher rückenden Krieg fliehen. Am Ende geschieht ein Wunder... Die  Geschichte könnt Ihr hier nachlesen, das wunderschön illustrierte Buch gibt es z.B. hier zu kaufen (Autor: Bernadette, Verlag: NordSüd Verlag, ISBN-Nr. 978-3314016721).


Vielleicht können wir alle ein bisschen was dafür tun, das die Menschlichkeit am Ende siegt, dass Verständnis und Toleranz füreinander über Ängste, Egoismus und Geiz siegen. Ist es nicht am besten, bei den Kindern zu beginnen?

Friedenstaube
Diese Friedenstaube hat mein Großer mir vor knapp einem Jahr zum Geburtstag geschenkt... sie kommt bei uns nun immer angeflattert, wenn Streit ausbricht, und versucht zu vermitteln...

Ich verabschiede mich in eine Herbstferienwoche (ja, hier in Niedersachsen haben die Kinder schon wieder Herbstferien) und bin hier im Blog für Euch wieder ab dem 26. Oktober da.

 

Herzliche Grüße,

Eure Jenny

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Nicole/Frau Frieda (Freitag, 16 Oktober 2015 06:46)

    Ich freue mich sehr, dass Du das Filzfüchslein mit Deinen Mäusen nachgearbeitet hast, liebe Jenny!! Einen Apfel dazu zunehmen finde ich super süß!! Dein Loop ist richtig schön geworden, kuschelig schaut er aus ;)) Herzlichst, Nicole

  • #2

    Ines D. (Montag, 19 Oktober 2015 12:50)

    Liebe Jenny
    solch ein wunderschöner Blogeintrag.Geht mir sehr ans Herz!!!
    Und Danke für den wunderbaren Friedens-Büchertip ,da war ich auf der Suche;-).
    Bis bald, vielleicht noch in den Ferien mit den Kids ums Eck?!!
    Glg Ines